language-icon

Choose your language

language-icon German

language-icon English

teaser-image
teaser-image
teaser-image
teaser-image
teaser-image
teaser-image
teaser-image
teaser-image

Die Vorgeschichte


Nachdem sich die Mr.Nixie Superb Phono mittlerweile als Geheimtipp in audiophilen Kreisen etabliert hat, wurde der Ruf nach zusätzlichen Funktionen, wie z.B. einer bequemen Anpassung der Abschluss-Impedanz und Kapazität an den Tonabnehmer immer lauter. Gleichzeitig wurden noch höhere Ansprüche an die Klangqualität formuliert, was letztendlich auf die Entwicklung einer eigenständigen klanglichen Referenz hinauslief.
Nach mehrmonatiger aufwändiger Entwicklungszeit wurde nun eine derartige Referenz geschaffen, welche den Vergleich mit teuren nund hochwertigen Phono-Vorstufen des kommerziellen Marktes nicht zu scheuen braucht.
Das Preis-Leistungsverhältnis der DIGNA kann, nach verschiedensten Hörtests gegen etablierte preislich hohe 4-stellige Platzhirsche, nur als "außergewöhnlich" bezeichnet werden und wird schwer auf dem Markt wiederzufinden sein.
Es wurden für die DIGNA nur audiophile Komponenten ausgewählt möglichst "Made in Germany".
Eine weitere Besonderheit ist, dass die DIGNA dank ihres 3-Platinen Konzepts auch ohne Gehäuse absolut störungsfrei läuft. Damit eröffnen sich "Case-Modder" völlig neue Wege, sich ihr eigenes Gehäuse zu kreieren. Entsprechende Befestigungsbohrungen sind auf den Leiterplatten vorhanden.


DIGNA II - Ready for tube rolling


Neben von der Oberseite aus zugänglichen Schiebeschaltern für unterschiedliche Heizspannungen
und Röhrentypen gibt es drei Ausstattungs-Varianten


DIGNA II C

mit vollbestücktem MC / MM-Eingang und variabler MC-Eingangsimpedanzwahl.

DIGNA II M

bei der auf die teueren Zusatzbauteile für die MC-Eingangsbaugruppe verzichtet wurde für alle, die ihre MC Audioübertrager weiter verwenden oder MM Systeme besitzen.

DIGNA II H

als Weiterentwicklung der M-Version mit variabler Eingangsimpedanzwahl, speziell für High Output MC oder MI-Systeme.

Im HiFi und Lebensart Forum finden Sie eine sehr lange Diskussion über die DIGNA...
...und hier im Forum der Analogue Audio Association.

Version DiGNA II Wood - auf Wunsch auch mit BURSON V6,
und sogar das Upgraden bereits vorhandener DiGNA II ist möglich.


Linke DiGNA II C mit OP275, roter Gravurfolie, Padouk-Brettchen und S4A Performance Röhren ohne LED-Beleuchtung.
Rechte DIGNA II C mit Burson V6, blauer Gravurfolie, Eiche-Brettchen sowie 6N24P Röhren mit Sockeladapter und blauen LEDs.


Auf Anregung eines Mitglieds des AAA-Forums wurde ein optisch ansprechendes Holzwangen-Gehäuse designed, worauf jede (!) auch schon vorhandene DiGNA II umgerüstet werden kann. (Das Bild unten zeigt die verfügbaren unbehandelten Vollhölzer)

Als finaler Step kann in diesem "Wood-Gehäuse" - nach Schaltungsmodifikation - der aus der alten DiGNA beliebte BURSON V6 (diskret aufgebauter Operationsverstärker aus Melbourne / Autralien) eingesetzt werden. Damit gelingt neben einem optischen nun auch ein deutlicher akustischer Schub.


Features

Alle Versionen
  • Keinerlei SMD-Bauteile im Signalweg.
  • Nichicon MUSE und LowESR Kondensatoren.
  • WIMA FKS2 Folienkondensatoren mit 2,5% oder sogar 1% Toleranz.
  • Vergoldete Cinch-Buchsen.
  • Vergoldete Präzisions-IC-Sockel.
  • Vergoldete Röhrensockel.
  • Auf extra Board ausgelagertes Netzteil und zusätzliche Leiterplatte auf der Oberseite zur optimalen Brummabschirmung.
  • In 50 pF Stufen einstellbare Eingangskapazität von 50...400 pF.
  • Genormte MM Eingangsimpedanz von 47 kOhm / Version "H" variabel.
  • Variable 0...+3 dB Verstärkungsanpassung
  • Gesplittete passive RIAA-Entzerrung mit Abweichung von weniger als 0,5 dB.
  • 75 µs Entzerrung mit 3.18 µs Roll-Off (RIAA-Enhanced Mode mit OP275) in der ersten Stufe.
  • 3180 µs und 318 µs passive Entzerrung in der zweiten Stufe.
  • Passives Rumpelfilter bei 5 Hz.
  • Niederohmiger (150 Ohm) Kathodenfolger-Ausgang
  • Möglichst viele Komponenten "Made in Germany" inkl. der Bestückung werden eingesetzt.
  • Rot leuchtender Frontrahmen und amberfarbene (andere Farben auf Anfrage) Röhren-Sockelbeleuchtung zeigen die Betriebsbereitschaft an.

OP-Amp rolling ready
  • Der verwendete OP275 von Analog Device kann odurch einen alternativen JFET-Doppel-Operationsverstärker ersetzt werden.

Tubes rolling ready
  • Die ECC8100 Goldpin Doppeltriode (TELEFUNKEN Label aber Siemens Fertigung) kann durch Spanngitter-Röhren mit ähnlichen technischen Daten getauscht werden.
  • Zwei Schiebeschalter schalten auf unterschiedlichen Sockelbelegungen (für die ECC8100 und die 88er oder 189er Serie) um.
  • Ein weiterer Schiebeschalter stellt unterschiedliche Spannung für die Röhrenheizung zu Verfügung: 6.3 V für alle E-Typen und 7.4 V für P-Typen.

Version H
wie Version "M" aber zusätzlich...
  • Potenziometer zur variablen Eingangsimpedanzwahl zwischen 5 kOhm und 100 kOhm anstatt fixen 47 kOhm, deshalb besonders für High Output MC oder MI Systeme geeignet.

Version C
wie Version "M" aber zusätzlich...
  • Umschaltung MM / MC Verstärkung (42 oder 60 dB bei 1 kHz) und Impedanz.
  • MC-Verstärkung mittels Übertrager und schaltbaren erdfreiem symmetrischen oder unsymmetrischen MC-Eingang.
  • Potenziometer zur variablen MC-Eingangsimpedanzwahl zwischen 15 und 900 Ohm.
  • Hochwertigste mit MU-Metall geschirmte Audio-Übertrager von Firma Haufe GmbH & Co. KG aus Usingen/Taunus nach einer Bauvorschrift von KLEIN + HUMMEL für die Anpassung auf niederpegelige MC Tonabnehmer.

Technische Daten

  • Frequenzgang: 20 Hz...20 kHz +/- 0,5 dB max. Abweichung (mit OP275, RIAA-Enhanced Mode / Neumann Konstante berücksichtigt).
  • Geräuschspannungsabstand: 85 dB bei MM, 78 dB bei MC (mit ECC8100 und OP275).
  • Verstärkung bei 1 kHz: 42 dB bei MM, 60 dB bei MC (mit ECC8100), um 3 dB justierbar.
  • Ausgangsimpedanz: 150 Ohm (mit ECC8100).
  • Eingangskapazität MM: In 50 pF Stufen schaltbar von 50 ... 400 pF.
  • Eingangsimpedanz MM: 47 kOhm fix (Version M und C), 5 k...100 kOhm einstellbar in Version H.
  • Eingangsimpedanz MC: 15 ... 900 Ohm stufenlos einstellbar (Version C).
  • Schaltbare Röhrenheizung: 6.3 V oder 7.4 V.
  • 78 V Anodenspannung wie auch alle anderen Betriebsspannungen sind stabilisiert.
  • DC-Eingang: 5.5/2.1 Hohlbuchse, 15 V / 1 A, hochwertiges weißes Schaltnetzteil wird mitgeliefert.
  • Netzteil-Upgrade mit DC-Cleaner Mr.Nixie oder Linear Pure DC Supply möglich.
  • Leistungsaufnahme: 8 Watt mit ECC8100.
  • Abmessungen über alles: 135 x 120 x 90 mm.
  • Gewicht: ab 500 g.

Order

Fully assembled and tested device incl. OP275 and switching power supply, but without tubes

Version / Shipping to
Extra price for upgrade(s)
If needed: 2 pcs. of NOS tubes
Extra price for DC-Cleaner or Linear PS upgrade

Personal and professional advice from the manufacturer is our permission!

Therefore, please contact us via email before placing an order so that we can offer exactly the component that is tailored to your needs.

Shipping costs
Flat shipping costs within Germany of 7.50 EUR are added per order; shipping to "DHL-Packstation" is possible.
The prices of the DE / EU versions includes the German VAT.

Especially when shipping abroad, different shipping costs are incurred during the Corona crisis or we are convenanted to certain shipping service providers. Unfortunately, this has to be clarified manually in advance.

Handling fees
Higher handling costs for export are already included in the item price exept of import duties, taxes etc. These charges are the buyer's responsibility.
back to top